Herren souverän, Reserve erneut mit Spektakel

Einen ungefährdeten 2:0 Heimerfolg feierte die Herrenmannschaft gegen den TSV Alling. In einem recht einseitig geführten Spiel mit vielen Chancen für den VSST gelangen Kelvin Gomez das 1:0 (23.) und Qendrim Beqiri das 2:0 (52.). Das letzte Spiel vor der Winterpause findet kommenden Sonntag beim SV Germering statt.

Die Reserve trat gegen den TSV Alling II an und kam nicht über ein Unentschieden hinaus. Aber was für eines! Mit insgesamt zwölf Toren wurde den anwesenden Zuschauern ein wahres Feuerwerk geboten. Admir Hasanovic erzielte das 1:0 (23.), nur zwei Minuten später gelang Alling das 1:1. Wiederum zwei Minuten später ging der VSST mit 2:1 dank Matthias Mößmer in Führung, nach weiteren acht Minuten stand es 2:2. Kurz vor der Halbzeit netzte erneut Matthias Mößmer zum 3:2 ein (44.). Daniel Feustel erhöhte zum 4:2 (48.), danach brach der VSST regelrecht ein: in der folgenden halben Stunde kassierten die Gastgeber vier Tore, mit einem moralischen Kraftakt gelangen jedoch Daniel Feustel mit dem 5:6 (86.) und Admir Hasanovic mit dem 6:6 (88.) ein wichtiger Punktgewinn gegen den Tabellennachbarn im letzten Spiel vor der Winterpause.

Die C-Junioren (SG mit Oberweikertshofen) dürften zunächst einen 7:1 Sieg gegen JFG Amperspitz II feiern, drei Tage später unterlag man beim Tabellenführer FC Grün-Weiß Gröbenzell mit 1:5. Die C2-Junioren (SG mit Oberweikertshofen) fertigten den TSV Alling mit 6:0 ab.

Die D-Junioren (SG mit Oberweikertshofen) waren mit 2:0 beim JFG Amperspitz II erfolgreich, unterlagen jedoch dem TSV Türkenfeld ein paar Tage später mit 1:3. Die D2-Junioren (SG mit Oberweikertshofen) feierten einen 4:0 Erfolg gegen SV Lochhausen München II.

Während die Herrenmannschaft und die C-Junioren kommendes Wochenende noch ihr letztes Ligaspiel vor der Winterpause zu absolvieren haben, ist festzustellen, daß die Fußballabteilung des VSST auf eine durchwegs sehenswerte und erfolgreiche Hinrunde zurückblicken kann. Gratulation!

(11.11.2019 / VSST-Redaktion, RB)

Kantersieg im Derby beim FSV Aufkirchen

Mit einem hochverdienten 6:1 beim TSV Aufkirchen steht fest, daß die Herrenmannschaft des VSST an der Tabellenspitze stehend überwintern wird. Den Torreigen eröffnete Hakan Özdemir nach einem Eckball (3.). Mit sehenswertem Kombinationsfußball erhöhten Michael Zach (17.), abermals Hakan Özdemir (20.) und schließlich Kelvin Gomez (44.) zum 0:4 Halbzeitstand. Der schmeichelhafte Anschlußtreffer zum 1:4 dem ein nicht geahndetes Foulspiel gegen den VSST vorausging tat dem Spielverlauf keinen Abbruch. Tobias Kügler erhöhte in der Folge zum 1:5 (64.) und der kurz zuvor eingewechselte Oldie Besim Qela stellte den 1:6 Endstand her (82.).

Auch in der Jugend lief es: die C-2 Junioren (SG mit Oberweikertshofen) bejubelten einen 3:1 Sieg bei JFG Amperspitz III und die D-2 Junioren (SG mit Oberweikertshofen) waren mit 1:0 beim TSV Gilching/Argelsried III erfolgreich.

(04.11.2019 // VSST-Redaktion, RB)

Herren siegen 4:1 gegen FC Emmering, Reserve mit einem spektakulären Spiel

Einen ungefährdeten 4:1 Sieg errangen die Herren des VSST zu Hause gegen den FC Emmering. Erneut traf dabei Kelvin Gomez doppelt (6./27.) während der FC für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte (14.). Hakan Özdemir netzte zum Halbzeitstand von 3:1 ein (40.). Kurz nach Wiederanpfiff besorgte Michael Zach das vorentscheidende 4:1 (52.), danach schaltete der VSST einen Gang zurück. In der Schlußphase jedoch kam es noch zu einer Drangphase in deren Verlauf einige Chancen vergeben wurden. Drei Minuten vor Schluß sah ein Spieler des FC Emmering nach einem rüden Foul die rote Karte. Den resultierenden Freistoß hob Quendrim Bequiri schön über die Mauer auf das kurze Eck, der Torhüter konnte diese Chance jedoch parieren.

Ein spektakuläres Spiel mit einem bitteren Ende bot die Reserve des VSST. In einem offenen Schlagabtausch unterlag die Reserve dem SC Fürstenfeldbruck II trotz einer zwischenzeitlichen 5:2 Führung mit 5:6. Nach 33 Spielminuten stand es bereits 5:3. Zunächst ging der VSST mit 2:0 durch Tore von Daniel Feustel und Tomasz Theiler in Führung (3./15.). Danach fielen die Tore quasi im Minutentakt. Der SCF II glich zum 2:2 aus (21./25.), als Gegenantwort baute der VSST durch Tomasz Theiler, Daniel Feustel und Thomas Alksnis eine Drei-Tore-Führung aus (26./29./30.). Dem SCF II gelang dann noch das 5:3 (33.) vor der Pause. Nach der Pause spielte der VSST zwar noch einige Chancen heraus, jedoch war es der SCF II, der seine Chancen effizient zu nutzen vermochte. Mit einem Hattrick in der zweiten Hälfte drehte der Gast das Spiel zu seinen Gunsten und ließ eine konsternierte Heimmannschaft zurück die sowohl mit der Chancenverwertung als auch mit der Abwehrleistung zu hadern hatte. 

Die C-Junioren (SG mit Oberweikertshofen) kassierten ein 0:4 gegen den SV Igling II

Die D-1 Junioren (SG mit Oberweikertshofen) unterlagen dem TSV Jesenwang mit 2:3 und die D-2 Junioren verloren beim SV Puchheim mit 1:3. 

Die E-Junioren rutschten gegen den Tabellenführer SV Puch mit 0:11 aus.

Somit erwischte die Reserve als auch die Jugend leider keine gute Woche, jedoch kann das nächste Woche wieder ganz anders aussehen, bislang spielen alle Teams eine sehr ordentliche Saison.

(28.10.2019 / VSST-Redaktion, RB)

Trotz Niederlage bleibt der VSST auf Aufstiegskurs

In einem Spiel mit offenem Visier entschied der VSST dank eines Tores von Wilson Onyemaeke (35.) die erste Halbzeit beim TSV FFB West für sich, mußte jedoch nach einer Ampelkarte in der 44. Minute zu Zehnt in die Kabine. Ein verletzungsbedingter Wechsel gleich nach Wiederanpfiff brachte die Ordnung zunächst durcheinander, so daß der TSV kurz darauf den Ausgleich erzielen konnte. Ausgerechnet der ex-VSSTler Muzzafer Gür brachte schließlich FFB West durch einen sehenswerten Distanzschuß in der 68. Minute auf die Siegesstraße. Dabei blieb es dann auch. Der bisher starken Saisonleistung tut diese Niederlage jedoch keinen Abbruch, der VSST behauptet nach wie vor den Platz an der Tabellensonne.

Die Reserve verspielte nach einer 2:0 Führung durch den Doppeltorschützen Tobias Knabenbauer nur ein 2:2 Remis beim TSV Geltendorf II und fällt somit auf Platz 4 zurück.

Die C-Junioren I (SG mit Oberweikertshofen) feiern derweil einen 5:2 Erfolg gegen die SG TSV Moorenweis, während die C-2 Junioren beim Tabellenführer SC Gauting II mit 0:3 unterlag.

Die D-1 (SG mit Oberweikertshofen) feierte einen 5:0 Auswärtssieg beim SCF III während die D-2 (SG mit Oberweikertshofen) mit einer empfindlichen Heimniederlage von 1:2 dem FC Emmering III die Tabellenführung überlassen mußte.

Die E-Junioren (SG mit Oberweikertshofen) feierte einen ungefährdeten 4:0 Sieg gegen TSV Gernlinden, doch auch die E-Junioren des VSST feierten einen 3:2 Auswärtserfolg beim SV Kottgeisering und kletterten somit auf Platz 3.

(21.10.2019 / VSST-Redaktion, RB) 

VSST trennt sich im Spitzenspiel gegen TSV Geiselbullach 2:2

Im Duell Tabellenerster gegen den Tabellenzweiten der Kreisklasse kam der VSST trotz einer dominanten ersten Hälfte nicht über ein Unentschieden hinaus. Nach einer druckvollen Anfangsphase netzte Kelvin Gomez zunächst zur verdienten 1:0 Führung ein (27.). Trotz einiger weiterer Chancen gelang es dem VSST nicht die Führung weiter auszubauen, kassierte jedoch in der 43. Minute den für den TSV Geiselbullach schmeichelhaften Ausgleich zum 1:1. In einer härter geführten zweiten Hälfte gelang zunächst erneut Kelvin Gomez der Führungstreffer zum 2:1 (60.), allerdings währte die Freude darüber lediglich ein paar Minuten bis Geiselbullach zum 2:2 ausglich (69.), welches zugleich den Endstand der Partie markierte. Der VSST hält somit den TSV Geiselbullach weiterhin auf Distanz und führt weiterhin ungeschlagen die Tabelle mit sechs Zählern Vorsprung an.

Den C-1 Junioren (SG mit Oberweikertshofen) gelang ein überzeugender 6:0 Sieg beim TSV Gernlinden und halten somit den Anschluß an die Tabellenspitze. Die C-2 Junioren (SG mit Oberweikertshofen) verloren gegen den FC Penzing mit 0:6 und stehen nun auf Rang 7 der Tabelle.

Erfreulich war der erste Saisonsieg den die D-Junioren (SG mit Oberweikertshofen) mit einem 1:0 gegen den FC Aich einfuhren, die D-2 Junioren errangen ein 1:1 beim FC Puchheim III und bleiben somit ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Die E-Junioren (SG mit Oberweikertshofen) unterlagen im Ligaspiel beim SV Esting mit 2:8 und schieden leider vier Tage später mit einem 1:8 beim FC Emmering aus dem Kreispokal aus.

(16.10.2019 / VSST-Redaktion, RB)

Erfolgreiche Woche für die VSST Fußballer

Während die Reserve spielfrei hatte, feierte die Herrenmannschaft vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den TSV Gilching/Argelsried II vor einer achtbaren Kulissen von etwa 200 Zuschauern einen ungefährdeten 4:0 Sieg und baut damit die Tabellenführung weiter aus. In einem von der VSST dominant geführten Spiel erzielte Quendrim Bequiri das 1:0 (36.). Kurz darauf besorgte Tobias Kügler das 2:0 (38.), während der Torwart des TSV beim 3:0 durch Wilson Onyemaeke (45.) tatkräftig mithalf. In der zweiten Hälfte gelang erneut Quendrim Bequiri das 4:0 (52.) durch einen sehenswerten Freistoß. Rene Fleischer hielt mit einer Weltklasse-Parade die null, während weitere Chancen durch Kelvin, Hakan und Wilson ungenutzt blieben. In der Aktion „Karten für Belek“, von der offenbar auch der Schiedsrichter im Vorfeld Wind bekommen hatte, sammelte der VSST fleißig Karten und kommt somit dem Trainingslager durch eine ordentliche Aufstockung der Mannschaftskasse einen großen Schritt näher.

In einem Zwischenresumé ist eine ähnlich erfreuliche Entwicklung im Jugendfußball zu verzeichnen:

Nach einem fulminanten 16:3 in der Vorwoche folgte für die C Jugend (SG mit Oberweikertshofen) ein 0:0 beim SC Malching welche somit Platz 4 in der Tabelle einnimmt. Die D1-Junioren (SG mit Oberweikertshofen) trennten sich beim SV Germering mit 1:1 und belegen ebenfalls Platz 4 in der Tabelle. Die D2-Junioren gewannen das Spiel beim TSV Alling II mit 4:1 und stehen somit nach drei gewonnenen Spielen an der Tabellenspitze. Die E-Junioren (SG mit Oberweikertshofen) feierten ihren ersten Saisonsieg, einen 4:2 Auswärtssieg beim TSV Jesenwang, und kletterten somit auf Rang 6, während die E-Junioren des VSST Mit einem 3:3 gegen den SV Puchheim Platz 1 in der Tabelle zunächst verteidigen konnten.

(30.09.2019 / VSST Redaktion, RB) 

 

Sparkassen-Cup: VSST zieht souverän ins Halbfinale

Mit einem 8:0 Kantersieg überrollt die Herrenmannschaft des VSST Günzlhofen im Viertelfinale den Gastgeber TSV Türkenfeld.

Die Heimmannschaft verzichtete auf einige Stammkräfte, somit entwickelte sich die erste Hälfte zu einer besseren Trainingseinheit für den VSST, in dessen Verlauf Josef Scheb bereits in der 8. Minute den Torreigen eröffnete. Ein top aufgelegter Wilson Onyemaeke steuerte weitere drei Tore bei (10./17./36.), zudem trugen Quemajl (26.) und Quendrim Beqiri (39.) zum 0:6 Halbzeitstand bei. Obgleich der VSST im zweiten Durchgang einen Gang zurück schaltete ging die Defensivstrategie des TSV Türkenfeld nur sehr bedingt auf. Michael Zach erzielte per Elfmeter das 0:7 (66.) ehe der für die zweite Halbzeit eingewechselte Besim Qela sieben Minuten vor dem Ende mit dem 0:8  den Schlußpunkt einer recht einseitigen Begegnung setzte. Einziger Wermutstropfen der Partie war die Verletzung von Heiko Roth.

Die weiteren Halbfinalisten werden bis Mitte Oktober ausgespielt.

(24.09. / VSST Redaktion, RB)

TSV Geiselbullach – VSST Günzlhofen 0:2

Mit einem 2:0 Erfolg im Gepäck ging es für den VSST Günzlhofen vom Auswärtsmatch beim TSV Geiselbullach in Richtung Heimat. Im Hinspiel hatte der VSST Günzlhofen schon das bessere Ende für sich reklamiert und einen 2:0 Sieg geholt.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ergebnis für beide Mannschaften. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Christoph Kunz vom TSV Geiselbullach den Platz. Für Ihn spielte Fritz Puhlmann weiter (53.). Nach 69 Minuten bejubelten die 53 Zuschauer endlich das erste Tor: 1:0 für den VSST Günzlhofen durch Michael Mößmer. Tobias Kügler stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 2:0 für die Gäste her (90.). Am Ende nahm die Elf von Admir Hasanovic beim TSV Geiselbullach einen Auswärtssieg mit.

VSST Günzlhofen – FSV Aufkirchen 3:4

Mit einem 4:3 Auswärtssieg gegen den VSST Günzlhofen verbuchte der FSV Aufkirchen wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Der FSV Aufkirchen war aus dem Hinspiel als Sieger hervorgegangen und hatte sich mit 2:1 durchgesetzt.

Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Adin Hasanovic mit seinem Treffer vor 100 Zuschauern für die Führung des VSST Günzlhofen (4.). Ehe der Unparteiische die Protagonisten zur Pause bat, traf Martin Mueller zum 1:1 zugunsten des FSV Aufkirchen (41.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Beim FSV Aufkirchen kam zu Beginn der zweiten Hälfte Maximilian Haas für Thomas Wittmann in die Partie. Robert Albrecht schoss für den Gast in der 48. Minute das zweite Tor. Georg Rothenfußer machte in der 55. Minute das 3:1 des Teams von Florian Brandmair perfekt. Kelvin Gomez witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:3 für den VSST Günzlhofen ein (65.) Wenige Minuten später holte Admir Hasanovic Christoph Zeidler vom Feld und setzte auf die Qualitäten von Fevzi Yeter (70.). Robert Bartsch versenkte die Kugel zum 4:2 (80.). Kurz vor Ultimo war noch Yeter zur Stelle und zeichnete für das dritte Tor des VSST Günzlhofen verantwortlich (90.). Letztlich nahm der FSV Aufkirchen gegen den direkten Abstiegskonkurrenten wichtige Punkte mit und trug einen Sieg davon.

Derbytime gegen den FSV Aufkirchen

Schon im Hinspiel kam richtiges Derbyfeeling auf, doch stand das Hinspiel unter gänzlich anderen Vorzeichen als das Rückspiel. Während der VSST im Hinspiel als klarer Favorit anreiste und dennoch mit leeren Händen nach Hause fuhr, sind nun beide Mannschaften im Abstiegskampf angekommen.

Bei nur noch vier verbleibenden Punkten zum direkten Abstiegsplatz ist der VSST verdammt zum Gewinnen. Fraglich sind noch Rene Fleischer der erstmals nach langer Verletzung wieder ins Training eingestiegen ist, sowie Benjamin Djordjevic und unser Spielertrainer Admir Hasavonic. Wir hoffen auf eine starke Unterstützung der Fans am kommenden Sonntag in Günzlhofen.